Größer, heller, attraktiver

BORNHOLD zieht ans Alsterufer

Das Einrichtungshaus BORNHOLD ist der neue Hotspot für Interior-Design in Hamburg. Am 15. November feiert das hanseatische Traditionsgeschäft die Neueröffnung mit 350 geladenen Gästen – und vielen neuen exklusiven Möbel-Kollektionen. 

Nach mehr als 60 Jahren am Neuen Wall verlässt Bornhold – Die Einrichter die enge City. Das neue BORNHOLD ist großzügiger, heller und attraktiver, denn zum November werden Möbel und Design-Accessoires auf zwei Etagen und über 1.300qm in einem Neubau am Alsterufer 1-3 erstrahlen. Für Kunden gibt es nun eigene Parkplätze in der Tiefgarage und den perfekten Blick auf die Außenalster.

„Wir freuen uns über diesen frischen Neustart, der unseren Kunden echte Mehrwerte bietet“, erklärt Wilko Schwitters, Geschäftsführer des Einrichtungshauses BORNHOLD. „In unserem neuen Haus können wir das Einkaufen zu einem echten Erlebnis werden lassen.“

Neben den lichtdurchfluteten Präsentationsflächen erwartet die Kunden im neuen Einrichtungshaus die Bornhold-Lounge, in der bei entspannter Atmosphäre Kaffee oder Wein getrunken werden kann. Für Anregungen im Innenarchitektur-Bereich sorgt dabei auch eine gut sortierte Bibliothek mit Design-Tipps aus aller Welt. „In der Lounge werden wir unsere Kunden demnächst zu regelmäßigen Vorträgen und anderen Events einladen“, ergänzt Wilko Schwitters, „denn wir wollen unser Wissen teilen und den Austausch von Design-Fans fördern.“ So soll eine richtige „Bornhold-Community“ in der Hansestadt entstehen. Axel Schramm – Präsident des VDM Verband der Deutschen Möbel Industrie ist voll des Lobes: „Das Familienunternehmen BORNHOLD schafft einen wahren Einrichtungs-Leuchtturm in der Hansestadt Hamburg.“

Übrigens lässt sich ein Besuch bei BORNHOLD ab November mit einem exquisiten Lunch oder Dinner kombinieren. Im selben Haus logiert nämlich auch Sterne-Koch Tim Mälzer mit seinem Restaurant „Die gute Botschaft“.

Ab dem 1. November können Kunden erstmals die neuen Bornhold-Räume am Alsterufer in Augenschein nehmen. Am 15. November feiert das Einrichtungshaus die offizielle Neueröffnung mit 350 geladenen Gästen, die zu Klavierkompositionen von Svetoslav Karparov (Dozent an der Hamburger Musikhochschule), Alsterblick und vielen neuen Möbelkollektionen genießen können.

Im kommenden Jahr folgt schon das nächste Großereignis, dann feiert Bornhold nämlich sein 100-jähriges Jubiläum.  „Wir sind stolz auf unsere Historie, in der sich Bornhold immer wieder neu erfunden hat“, so Wilko Schwitters. „Was bleibt, ist der kreative Gründergeist und die Liebe zum exklusiven Geschmack.“

Unter dem Namen „Bornhold & Friends“ stellt Bornhold darüber hinaus seine neuen exklusiven Partner vor, die das Einrichtungsgeschäft vielfältig machen. Hierzu gehören Schotten & Hansen (Holzarbeiten, Böden, Oberflächen), KAP Personal Systems (Lichtsteuerung, Heizung- und Klimasysteme, Sicherheitssysteme), BPN Projektentwicklung (Projektsteuerung, Management), Malereibetrieb Suck (Anstrich, Tapeten, Vergoldung, Stuckarbeiten und die Galerie Schimming (Events, Ausstellungen, Kunsthandel).

Pressekontakt:

Einrichtungshaus Bornhold GmbH
Steffen Bruhn
Alsterufer 1-3
20354 Hamburg
T:  +49 40 – 47 102 0
M: +49 170 – 2 71 71 71